Neulengbacher Großaufgebot in Mechters

 

Drei Damen, elf Herren und rund zehn SchankerlfahrerInnen als Fans – Neulengbach stürmte quasi das sechste Plattenbergrennen in Mechters bei Böheimkirchen. Die Teilnehmerzahl konnte damit im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt werden, der Veranstalter zeigte sich bei der Siegerehrung im Festzelt der Feuerwehr Mechters mehr als zufrieden.

 

Auch die sportlichen Leistungen unserer Fahrerinnen und Fahrer waren beachtlich. Allen voran bot der Jüngste, Felix Pürstl, eine sehr starke Leistung. Keine 40 Sekunden fehlten ihm nach 30 Kilometern und knapp 1,5 Stunden Fahrzeit auf seinen zweiten Saisonsieg. Er wurde Dritter gesamt und Zweiter in seiner Altersklasse (U35). Eine Klasse darüber erreichte unser Präsident Franz Leodolter den fünften Rang.

 

Gleich zwei Stockerlplätze gab es für unsere 50+ Starter: Josef Müller als Zweiter (und starker Sechster gesamt!) und Geri Schrefel als Dritter distanzierten ihre Kollegen Klemens Schneeberger, Andreas Winzely, Michael Steiner, Leo Baum und Andreas Ritzengruber (in dieser Reihenfolge) zum Teil recht deutlich.

 

Bei den Damen war Eva Winzely als Zweite unsere Schnellste, Margit Steiner wurde Vierte und Isabella Ritzengruber Elfte. Und: Niemand traute sich gegen Franz Deinbacher anzutreten – so sicherte er sich die E-Bike Wertung.

 

 

Eine super Veranstaltung, Danke an alle Teilnehmer und Danke an Regina und Lena für die Fotos!

Hier geht es zu den Ergebnissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code