Allgemein, Fotos, Rennen/Veranstaltungen

2. Neulengbacher Irrfahrt

 

Am Sonntag, dem 8. August war es wieder soweit: Neun Zweier-Teams irrten mit ihren Mountainbikes in und um Neulengbach herum. 15 Ziele galt es zu finden, um die gefinkelten Fragen richtig zu beantworten. Start und Ziel war im Lokal „Zur Mühle“ in Maria Anzbach, wo alle IrrfahrerInnen in der Früh und zu Mittag kulinarisch bestens versorgt wurden.

 

Franz Deinbacher und Andreas Müller konnten ihren Vorjahrserfolg wiederholen und siegten überlegen vor Martina und Franz Leodolter sowie Agnes und Heinz Machherndl. Für alle, die keine Zeit hatten und sich demnächst auf eigene Faust der Herausforderung „Irrfahrt“ stellen möchten, sind hier die Fragen zum Ausdrucken zu finden.

 

 

Fotos, Rennen/Veranstaltungen, Rennergebnisse

Salzkammerguttrophy 2021: Felix Pürstl am Stockerl

 

Tief „Bernd“ sorgte mit Starkregen dafür, dass die Teilnehmerzahl des RC Neulengbach bei der diesjährigen Salzkammerguttrophy einen historischen Tiefstand erreichte. Nur ein einziger Teilnehmer unseres großen Clubs fand den Weg nach Bad Goisern. Der sorgte aber für unseren größten Vereinserfolg in der Geschichte der Salzkammerguttrophy.

 

Wie schon 2019 auf der A-Strecke fuhr Felix Pürstl diesmal auf der E-Strecke (58 km, 2.000 Höhenmeter) bei Dauerregen dem Ziel entgegen. Die Wege hatten sich teilweise zu Bächen verwandelt, aber gerade das scheinen die Verhältnisse zu sein, die Felix liegen. Nach 2 Stunden 43 Minuten kam Felix als Dritter der Gesamtwertung (256 Starter) ins Ziel – nur 5 Minuten hinter dem Sieger, Weltcup-Fahrer Moritz Bscherer, mit dem er die zwei Wochen davor in Livigno trainiert hatte. Hier geht´s zum Ergebnis. Und hier zu den eindrucksvollen Bildern auf Bikeboard.

 

Ein besonders schöner Erfolg für Felix, nachdem er noch 14 Tage zuvor bei den Österreichischen Marathon Meisterschaften in Tirol aufgeben hatte müssen. Herzliche Gratulation!

 

Fotos: www.sportograf.com und privat

 

 

Rennen/Veranstaltungen, Rennergebnisse

Erlauftaler Radsporttage und Wachauer Radtage

Manfred Fuger nahm am Trophy-Road-Race im Rahmen der Erlauftaler Radsporttage in Wieselburg teil. Nach drei harten Runden (je 23 km) – schwül zu Beginn, Gewitter zum Schluss – belegte Manfred nach 2h 16min Rang 15.

 

Ergebnis:  Computerauswertung

 

Leopold Baum war auf der mittleren Distanz der Wachauer Radtage (92km) am Start und belegte unter 520 TeilnehmerInnen in 2h 42min den sehr guten 83. Rang und kam damit in seiner AK 65+ als Zweiter aufs Stockerl.

 

Ergebnis: racetime.pro

Fotos, Rennen/Veranstaltungen, Rennergebnisse

6. Platz für Felix Pürstl bei TOP SIX Rennen

 

Beim 16. Mosttour-MTB Marathon in Kürnberg, der sowohl zur TOP SIX-, als auch zur MTB-Trophy-Serie zählt, konnte Felix Pürstl auf der Medium-Strecke (37km, 1.430HM) den sehr guten sechsten Rang belegen (95 Starter). Nach dem für ihn eher enttäuschenden Aufritt bei den XC-Rennen in Graz Stattegg (10. in der U23-Staatsmeisterschaft, DNF im UCI C1-Rennen), konnte sich Felix diesmal in einem sehr starken Feld gut behaupten. So fehlten ihm am Ende nur ein Platz und eine Minute auf den aktuellen Vize-Staatsmeister (Straße, Amateure) Daniel Oberngruber. Auf dem Podium standen mit Michael Holland, Daniel Eichmair und Dominik Gassner drei der aktuell besten MTB-Nachwuchsfahrer Österreichs.

 

Im Juli stehen für Felix mit dem Kitzalp-Bike Marathon und der Salzkammergut-Trophy die nächsten Saison-Höhepunkte auf dem Programm.

 

Ergebnis Kürnberg

 

Rennen/Veranstaltungen, Rennergebnisse

Ergebnisse Einzelzeitfahren und Kriterium

Derzeit finden zwei Serien von Einzelzeitfahren in Niederösterreich statt: Der Zeitfahr-Cup und der Thermenregion Cup des RC Mödling.

 

Am Start waren bereits unsere Clubmitglieder Josef Müller und Manfred Fuger. Josef belegte fuhr am 8. Mai in 10:27 auf das Hadersfeld und belegte damit Rang 7 in der Klasse Herren IV, am 22. Mai folgte ein 9. Rang beim Wöglerin-Rennen. Manfred war am 20. Mai auf der Strecke Klausenleopoldsdorf – Hengstl – Hochstrass (16 km) mit 30 km/h Schnitt 23. (8. AK). Am 4. Juni wurde Manfred in St. Corona/Schöpfl 28. (9. AK, 33.66 km/h Schnitt).

 

Am 10. Juni fuhr Manfred Fuger ein Kriterium auf der Donauinsel (VICC Race Day #3). Er belegte den 22. Platz. Ergebnis

Allgemein

Club-Ausfahrten wieder möglich – neuer Start beim BORG!

 

Ab Mittwoch, 19. Mai starten wir wieder mit den offiziellen Clubausfahrten.

 

  • Mittwoch, 18 Uhr MTB – Dauer ca. 2h, Treffpunkt neu: Parkplatz BORG
  • Samstag, 9 Uhr MTB Schankerlpartie – Dauer ca. 3h, Treffpunkt wie gehabt: Anzbachgasse
  • Sonntag, 9 Uhr MTB und Rennrad – Dauer ca. 3h, Treffpunkt neu: Parkplatz BORG

 

Die Gruppengröße ist noch mit 20 Wadln begrenzt. Vor und nach der Ausfahrt ist der vorgeschriebene Mindestabstand von Wadl zu Fremdwadl einzuhalten.

Die aktuelle Verordnung zu COVID-Regeln ist hier zu finden: RIS 

Übersicht der COVID-Regeln speziell für Sport: FAQs von Sport Austria

 

Weitere Termine:

 

  • Clubabende bis auf Weiteres abgesagt
  • Turnen ab 26. Mai:  Mo. und Mi. 19 Uhr, Anmeldung notwendig, 3G Corona-Regel, Details folgen
  • 2. Neulengbacher Irrfahrt: 8. August (bei Schlechtwetter 15. August) – Ausschreibung folgt
Rennen/Veranstaltungen, Rennergebnisse

Die ersten Rennen sind absolviert

Vergangenes Wochenende fand zum dritten Mal das Langsteckenrennen Race around Niederösterreich (RAN) statt. Sabine Kornelson und Karl Pötzl begaben sich wieder auf die 600 km Runde, gespickt mit 6.000 Höhenmetern. Sabine, die im Vorjahr bei diesem Rennen Dritte geworden war, musste nach einer starken ersten Hälfte auf Platz zwei liegend nach 422 km mit Magenproblemen aufgeben. Karl konnte seine Zeit aus dem Jahr 2019 um mehr als eine halbe Stunde verbessern und kam nach 21 Stunden und 33 Minuten im Ziel in Weitra an. Unter 54 Startern belegte er Rang 13.  Den Sieg holte Christoph Strasser in der neuen Rekordzeit von 16 Stunden und 55 Minuten, bei den Damen kam nur Elena Roch ins Ziel (22:18).

RAN Ergebnisse und Karls Bericht: RAN_2021_Zusammenfassung

 

 

Felix Pürstl war nach dem Saisonauftakt in Langenlois bei zwei UCI-Rennen in Italien am Start. Vor zwei Wochen fuhr er im Friaul die Ca´neva-Trophy, ein Cross Country Rennen (UCI-C2). Mit dem 96. Platz unter 135 Startern blieb er doch hinter seinen Erwartungen zurück. Das harte Trainingslager in Kroatien steckte ihm scheinbar noch in den Knochen und die Konkurrenz zahlreicher Weltcup-Profis war übermächtig. Der Schweizer Filippo Colombo gewann vor dem regierenden Weltmeister Jordan Sarrou. Im Damenrennen belgte Laura Stigger den zweiten Platz hinter der Französin Lena Gerault.

Ca´neva Trophy Ergebnisse und TV-Zusammenfassung

 

Dieses Wochenende ging es für Felix mit einem MTB-Marathon in der Toskana weiter. Beim Costa degli Etruschi Epic (UCI-C2) startete er auf der Langdistanz über 72 km und knapp 2.000 Höhenmeter. In der schnellen und staubigen Startphase verlor Felix durch eigene Fehler und Stürze vor ihm rasch den Anschluss an die guten Spitzengruppen, konnte sich aber im Laufe des langen Anstiegs fangen und auch in den folgenden technischen Passagen Fahrer um Fahrer überholen. Nach einer starken zweiten Hälfte kam er in 3 Stunden 19 Minuten auf den 89. Platz unter 264 Elite-Fahrern. Auch hier war der amtierende Disziplinen-Weltmeister am Start: Der Kolumbianer Hector Leonardo Paez gewann in 2 Stunden 49 Minuten.

Costa degli Etruschi Epic Ergebnisse und TV-Zusammenfassung

Rennen/Veranstaltungen, Rennergebnisse

Erfolgreicher Saisonstart für Felix Pürstl

 

In Langenlois fand am Sonntag Österreichs wichtigstes MTB Cross Country Rennen statt – die Kamptal Trophy. Der Wintereinbruch hatte die Strecke für die erst um 14:30 startenden Herren des Elite-Rennens in eine extrem schwierige Gatschpiste verwandelt – die Junioren hatten in der Früh noch auf großteils gefrorenem Boden ihr Rennen bestreiten können.

 

70 Starter aus elf Nationen nahmen das C1-Rennen (Europacup) in Angriff. Mit Felix Pürstl war erstmals auf diesem Niveau auch ein Starter des RC Neulengbach dabei – und der schlug sich bei seiner Premiere sehr gut. Felix scheint ein Spezialist für nasse und kalte Verhältnisse zu sein, wie er in Pöllau und zweimal Goisern schon bewiesen hat. Nach sechs Runden, 32 km und 1.320 hm beendete er als gesamt 45. (21. U23) sein erstes Auftreten auf der internationalen XC-Bühne. Mit dieser Leistung holte sich Felix die Bronzemedaille bei den im Zuge dieses Rennens ausgetragenen Niederösterreichischen MTB Cross Country Landesmeisterschaften.

 

 

Gewonnen hat einer der Topstars des MTB-Weltcups und ehemalige Edelhelfer Vincenzo Nibalis bei Bahrein Merida, Ondrej Cink. Für Österreich war zwar die gesamte XC-Elite am Start, doch konnte bis auf den jungen Tiroler Mario Bair (4.) keiner in die Top-10 fahren. Einzig der ausgezeichnete 15. Platz des jungen Wilhelmsburgers Michael Holland ist noch erwähnenswert. Das Damenrennen gewann die Österreicherin Mona Mitterwallner, die nach dem Junioren WM-Titel ihren ersten Elite-Sieg feiern durfte. Shooting-Star Laura Stigger wurde Vierte.

 

Beitrag auf bikeboard.at mit Martin Bihouneks Fotos der Schlammschlacht!

Ergebnisse: Result_ME_1648

Allgemein

Neue Saison – neue Trikots!

Neu ausgestattet können wir in die kommende Saison starten! Nach vier Jahren in unseren rot-blau-weißen Dressen werden wir in den kommenden Jahren in weiß, schwarz und celeste unterwegs sein. Gefertigt wird die gesamte Kollektion von der Wiener Firma Maroitalia in Italien. Im Laufe des Jänners bekommen wir die gängigen Größen und Modelle zur Anprobe, die voraussichtlich Anfang Februar in Neulengbach für alle Interessenten möglich sein wird – Ort und Termine folgen! Anschließend wollen wir prompt bestellen (Preise folgen), damit wir uns noch im Laufe des Frühjahrs über die neue Ausrüstung freuen können.

 

Hier findet Ihr den Prospekt, der das Design der wichtigsten Teile beinhaltet:

 

Link: Die neuen Trikots

 

Es wird darüber hinaus auch andere Teile, wie Ärmlinge, Beinlinge, Knielinge und Handschuhe (schwarz, neutral) zu günstigen Konditionen geben. Und jedes Vereinsmitglied darf sich auf ein besonders günstiges Set, das aus einem weißen Trikot, einer Hose und einem Paar Ärmlingen besteht, freuen – doch auch alle weiteren Teile werden preislich wieder sehr attraktiv sein. Einerseits wendet der Verein einen Teil seiner Rücklagen für die Stützung auf, andererseits danken wir für die Unterstützung unserer Sponsoren. Besonders Klemens Schneeberger (X – Office Solutions) , der wieder den mit Abstand größten Beitrag für uns alle zur Verfügung gestellt hat. Auch Ford Kliment, Immobilien Mörtl, Elektroanlagen Ritzengruber und Colloredo Innenarchitektur zieren unsere Trikots mit ihren Logos. Herzlichen Dank!

Allgemein

Neuer Sponsor: KABELPLUS

der  RC-Neulengbach wird ab sofort von der Firma KABELPLUS , einem der führenden Internetprovidern in Niederösterreich,  gesponsert! Kabelplus bietet in ausgewählten Orten (Neulengbach, Tulln,….) Internet, Fernsehen und Telefonie in außergewöhnlicher Qualität. Bei Interesse steht der Privatkundenpartner „Elektro RITZENGRUBER“ in Maria Anzbach gerne für weitere Informationen zur Verfügung, für Businesskunden bitte an „Heinz Machherndl IT Consulting“ wenden.